Grundlagen im Fitnessstudio – Gym Knigge

In der heutigen Zeit findet man Fitnessstudios für alle Art von sportbegeisterten Menschen. Von Powerlifter, Cross-Fitter, Gewichtheber, Bodybuilder und vielem mehr – Jedes Studio zeichnet sich durch seine markanten Eigenschaften aus, jedoch gelten am Ende des Tages immer dieselben Regeln und Etiketten. Wir gehen in diesem Artikel über die unbesprochenen Themen der Fitnessstudios ein und wie man diese am besten verfolgt. Am Ende des Tages kann man sich es wie in einem Territorium unter Tieren vorstellen – Es geht meist um eine Hierarchie und sich die richtigen Grenzen zu setzen.

Sauberkeit und Respekt vor dem Equipment

Wenn man in seinem Studio trainiert dann leiht man sich sozusagen die Gerätschaft aus. Mit gutem Grund sieht man in nahezu jedem Studio ein Schild, welches darum bittet die Gewichte zurück zu stellen. Eines steht ganz klar fest, meist zählen die wirklich kleinen Dinge, sodass man bei der ordnungsgemäßen Führung der Gerätschaft ebenfalls Respekt von dem Personal zurückbekommt. Nichts ist für die Angestellten umso nerviger, als aufgepumpte Besucher, welche ihre Gewichte nicht zurückstellen können. Wenn man ganz besonders gut erzogen ist dann wischt man ebenfalls den Schweiß von den Maschinen bzw Cardiogeräten. Sobald man die riesige Anzahl der Gym Besucher erkennt, stellt man rasch fest, dass Sauberkeit ein irrsinnig wichtiger Punkt ist.

Mehr trainieren – Weniger reden

Sobald man in seinem Studio angekommen ist und sich umgezogen hat heißt es “Pumping Iron”. Zu oft sieht man leider Studio Besucher, welche sich mehr auf den Smalltalk als wie auf das eigentliche Training fokussieren. Mehr trainieren und weniger reden heißt ein wichtiger Grundsatz für eingeschweißte Pumper. Man sollte seine Zeit nicht für unnötiges Geschwätze vergeuden, sondern sich strikt an seinen Trainingsplan halten. Sobald alles erledigt ist kann man sich gerne um allerlei Themen kümmern. Wenn es sich um sportrelevante Themen handelt dann ist es natürlich eine ganz andere Thematik. Alltagsschwierigkeiten mit der Freundin oder über die Arbeit lassen die Motivation ziemlich rasch verfliegen. Wir sind schlussendlich in einem Fitnessstudio und in keinem Wiener Kaffeehaus.

Gib anderen genügend Platz

Falls man sich eventuell in einem Super-Set auf über 3 Übungen wiederfindet dann bedeutet dies nicht unbedingt mehr Platz als notwendig einzunehmen. Nichts ist umso störender als wie wenn man stets das Zeug von anderen Besuchern um sich herum hat. Auch wenn man eventuell doppelt so groß wie jemand anders ist, bedeutet dies nicht ihm weniger Platz für sein Training zu geben. Dies basiert auf gegenseitigem Respekt, sodass man stets mit guter Energie in dem Fitnessstudio unterwegs ist. Konzentriere dich auf dein Training und ignoriere was andere machen – Kopfhörer rein und volle Energie! Lasse dich niemals von anderen ablenken und erziele mit der eisernen Disziplin dein Ziel. Dies bringt dir am Ende des Tages den meisten Respekt wenn es um das zwischenmenschliche Dasein in Fitnessstudios geht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *